Mehr als 20 Jahre Erfahrung

Über 20.000 zufriedene Patienten

Kontinuierliche Fortbildung

Makuladegene­ration (AMD)

Die Netzhautmitte, die sogenannte Makula, ist die lichtempfindlichste Stelle des Auges und damit die Stelle des schärfsten Sehens. Die Schädigung der Netzhautmitte betrifft bei dieser Erkrankung typischerweise ältere Patienten, kann aber auch in jüngeren Jahren auftreten.

Es gibt zwei Formen der altersbedingten Makuladegeneration (AMD): die trockene Makuladegeneration, mit langsam fortschreitendem Sehverlust und die feuchte Makuladegeneration mit raschem Abfall der Sehschärfe. Wir beraten Sie gerne in der Augenarztpraxis Innenstadt.

Symptome

Wenn die Netzhautmitte Schaden nimmt ist auch die Mitte des Sehens betroffen. Bemerken Sie einen verschwommenen Fleck im Zentrum des Gesichtsfeldes? Oder sehen Sie Buchstaben und Linien verzerrt? 

Dann kann es sein, dass sich die Erkrankung im Anfangsstadium befindet. Kommen Sie zur Überprüfung gerne in unsere Praxis. Wir müssen das Fortschreiten der Erkrankung bestmöglich verhindern.

Im Spätstadium kann es zu einem weitgehenden Verlust der zentralen Sehschärfe kommen. Das periphere Gesichtsfeld bleibt Ihnen erhalten, aber Sie können bspw. keine Gesichter mehr erkennen.

Auch dann werden wir Ihnen Hilfe zur Verfügung stellen, um sich in Ihrem gewohnten Bereich orientieren zu können. 

Verzerrtes Sehen

Verschwommen

Ursache

Die Schädigung der Makula ist in den meisten Fällen auf eine Stoffwechselstörung zurückzuführen. Falsche Ernährung ist ein entscheidender Faktor. Lichteinstrahlung kann ebenfalls verantwortlich sein.

Erkennen Sie Verzerrungen ...     

... oder einen zentralen Gesichtsfeldausfall?

Diagnostik

Die altersbedingte Erkrankung der Makula können Sie in einem Selbsttest, dem sogenannten Amsler Gitter Test, jederzeit durchführen, um Veränderungen in Ihrem Sichtfeld festzustellen. Dafür genügt schon ein Blatt kariertes Papier.

Zur Diagnostik dieser Netzhauterkrankung steht uns abgesehen von der Spiegelung der Netzhaut (Ophthalmoskopie), der hochauflösende Optische Kohärenztomograph (OCT) für die Schichtaufnahme der Netzhautmitte zur Verfügung. Dadurch können wir mit einem Höchstmaß an Qualität und Erfahrung Aussagen über Ihren individuellen Verlauf machen.

Therapie

Je nach Stadium und Form der Erkrankung stimmen wir die Therapie auf Sie ab. Erfolgt ein rascher Abfall der Sehschärfe wie bei einer feuchten AMD, dann hat sich die sogenannte IVOM als Therapie bewährt. Die Medikamente werden bei der IVOM zur gezielten, lokalen Anwendung direkt in den Glaskörper des Auges injiziert. Der Eingriff ist schmerzfrei und wird ambulant durchgeführt. 

IVOM

Vergrößernde Sehhilfen